Skip to main content

Rauhfasertapete entfernen leicht gemacht

Rauhfasertapete entfernen um neue Tapete kleben zu können, ist in aller Regel eine echte Schinderei. Rauhfasertapete, auch kurz als Rauhfaser bezeichnet, war noch vor wenigen Jahren das A und O beim Tapezieren. Tapete mit Muster war out, einfarbige Wände, bevorzugt weiß, waren in.

Da war die Rauhfasertapete der ideale Untergrund, zumal es sie auch mit verschiedenen Strukturen gab.

Heute wird die Rauhfasertapete von der Vliestapete abgelöst, denn diese Vliestapete ist deutlich widerstandsfähiger und überbrückt sogar durch ihren Gewebeaufbau kleine Risse. Das ist besonders beim Tapezieren von Rigipswänden wichtig.

Trockenbau liegt im Trend. Es geht schnell, ist ungemein flexibel und bringt keine Feuchtigkeit ins Haus.

Rauhfasertapete entfernen – Vliestapete kleben

Die Folge ist: die alte, x-mal überstrichene Rauhfasertapete muss weg und durch Vliestapete ersetzt werden.

Rauhfasertapete entfernen

3D Fototapete – Produktbild Amazon.de

Viestapete gibt es nicht nur einfarbig zum übertreichen glatt oder mit Struktur, sondern Viestapete, auch Malervlies genannt, gibt es auch mit schönen Mustern und, besonders interessant, mit 3D Effekt. Gerade die 3D Tapete wird Sie und Ihre Besucher begeistern.

Rauhfasertapete entfernen ist nicht ganz einfach

Rauhfasertapete hat den Vorteil, dass sie mehrfach überstrichen werden kann. Dadurch können Sie Ihre Räume schnell einmal umgestallten oder einfach nur neu streichen, ohne vorher die Tapete entfernen zu müssen.

Was schnell und einfach geht, wird dann natürlich auch häufiger gemacht. So liegt dann nach einigen Jahren Farbschicht auf Farbschicht.

Diese oft dicke Farbschicht verhindert es dann, dass die Rauhfasertapete nach der am häufigsten benutzten Methode – perforieren mit der Igelwalze und gründlichem Wässern – entfernt werden kann. Denn das Wasser dringt einfach nicht durch die vielen Farbschichten.

Hinzu kommt, das moderne Innenraumfarben oft abwischbar oder sogar abwaschbar sind, also wasserfest. Und selbst, wenn Sie die Rauhfasertapete so stark und tief perforieren, das sie durchweicht, bleibt meist die letzte Schicht der Tapete haften. Denn Rauhfaser ist mehrschichtig.

Da hilft dann nur erneutes Wässern und mit dem Spachtel mühsam abkratzen.

Jetzt werden Sie sich sicher fragen warum die Überschrift dieses Artikels „Rauhfasertapete entfernen leicht gemacht“ heißt?

Auch hier komme ich wieder auf den Dampf Tapetenablöser zurück, denn der durchdringt mit seinem Dampf auch Rauhfasertapete. Sollte es einmal nicht so gut gehen, hilft zusätzlich die Igelwalze.

Mühsames abkratzen mit dem Spachtel können Sie sich dann aber zu 98% sparen.

Zum Schluss noch ein kleines Video. das zeigt, welchen Aufwand man betreiben muss um mit Nagelwalze, Spritze und Spachtel die Rauhfaser entfernen zu können.

Entscheiden Sie selbst, ob Sie da mit einem Dampf Tapetenablöser nicht besser liegen.

.

.

zurück zur Startseite

 

Header-Bild Fotolia.com #94715272 – © Robert Kneschke


Hat Ihnen der Artikel weiter geholfen?

  • 5/5
  • 3 ratings
3 ratingsX
Nicht hilfreich Bad Durchaus hilfreich Gut Sehr gut!
0% 0% 0% 0% 100%



Kommentare

Tapeten entfernen – Blogger werden März 1, 2018 um 10:33 am

[…] Tapeten entfernen, wie am besten Tapeten entfernen? […]


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!